P1080471

Zurück vom Bootsbauer

Heute habe ich mein Pocketship vom Bootsbauer geholt und muss eine längst überfällige Schuld einlösen, nämlicn die hochverdiente Lobhudelei für Jens Schlick aus Lembruch am Dümmer See.

Zwar habe ich fast alles am Boot selbst gebaut, aber mit den Beschlägen hatte ich echte Probleme. Die konnte ich nirgendwo finden. Als ich einen Elektromotor kaufen wollte, habe ich bei mehreren Anbietern angefragt. Jens Schlick jedoch hat nicht einfach per E-Mail einen Standardpreis geschickt, sondern rief an, um sich nach meinem genauen Bedarf zu erkundigen. Der Motor war dann schnell gekauft und wir kamen wegen der Beschläge ins Gespräch. Er schaute kurz auf mein Blog und erkannte im Boot sofort die Ähnlichkeit zum Cornish Crabber und erzählte, dass er an so einem Boot auch schon gearbeitet habe und die Problematik kennt. Er bot an, dass ich einfach vorbeikomme und wir “mal eben” das Zubehör aus den Katalogen suchen. Kurz darauf saßen wir ein paar Stunden über Katalogen und mussten erkennen, dass der Gaffelbeschlag gebaut werden musste. Das hat er gemacht, das hat prima funktioniert, und preislich war das voll in Ordnung. Ich hatte das hier schon kurz erwähnt.

Nach Ende der Saison war mein provisorischer Lümmelbeschlag hinüber ich wollte mir in Lembruch einen neuen bauen lassen. “Komm vorbei”, sagte er, “ich muss das am Boot ansehen.” Gesagt, getan. Ich wollte einen Haken für die Reffs haben, er fand die Standardlösungen für mein Boot unpraktisch und erklärte mir, wie ich eine elegante Reffeinrichtung basteln könnte. Erstens hatte ich nichts verstanden, zweitens habe ich im Moment wenig Zeit und war froh, dass ich ihm einfach mein Boot da lassen konnte. Heute habe ich meine Konfido wieder abgeholt, im ekelhaft kalten Regen haben wir die Reffeinrichtung begutachtet und ich muss sagen: Das scheint prima zu klappen. Ich werde die Lösung später im Detail beschreiben.

Auch als Amateur-Bootsbauer muss man nicht den Ehrgeiz haben, alles selbst bauen zu müssen. Manchmal kann einem der Profi den entscheidenden Tipp geben, manches kann er einfach besser bauen und beim Einkauf von Material bekommt man manchen guten Rat kostenlos, und die Preise haben sich nun auch nicht wesentlich von den einschlägigen Händlern unterschieden. Ich kann daher nur raten, sich einen Bootsbauer in der Nähe als Lieferanten zu suchen. Wer im Großraum des Dümmer wohnt, dem kann ich guten Gewissens die Segelschule und Bootsbau Schlick empfehlen. Nett ist er auch noch und hört aufmerksam zu. Schönen Gruß, bitte!

Der Beschlag für die Gaffel funktioniert einwandfrei und war als individuelle Anfertigung gar nicht einmal teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.